Instandhaltungsarbeiten in der Sonderabfallverbrennungsanlage in Bürrig

13.10.2021

An der Sonderabfallverbrennungsanlage in Leverkusen-Bürrig finden aktuell umfangreiche Instandhaltungsarbeiten statt. So werden beispielsweise Anlagenteile auf mögliche Beschädigungen geprüft. Im Juli war es im angrenzenden Tanklager zu einer Explosion gekommen.

Zudem werden unter anderem Kessel und Rohrleitungen winterfest gemacht, um sie vor Korrosion zu schützen. Bei den Arbeiten kommt Wasserdampf zum Einsatz, sodass vorübergehend weiße Dampffahnen außerhalb des Werksgeländes sichtbar sein werden. Alle Maßnahmen werden eng mit den zuständigen Behörden abgestimmt.

„Die Arbeiten sind sehr umfangreich und werden voraussichtlich mehrere Monate dauern. Mehrere externe Fachfirmen sind daran beteiligt. Wir gehen sehr sorgfältig vor, um ein möglichst umfassendes Bild möglicher Beschädigungen zu erhalten und die Anlage entsprechend instand setzen zu können“, erklärt Chempark-Leiter Lars Friedrich.

Der Zeitpunkt der Wiederinbetriebnahme ist derzeit noch offen. „Dieser Prozess wird eng von den zuständigen Behörden begleitet. Klar ist: Wir werden einen sicheren zukünftigen Betrieb garantieren“, so Friedrich weiter.

Currenta informiert weiterhin über aktuelle Entwicklungen bei der Aufarbeitung des Ereignisses unter www.currenta-info-buerrig.de

Weitere Meldungen

Nachbarschaftshotline nach über 2500 Gesprächen deaktiviert

06.09.2021|

Um die Fragen insbesondere von CHEMPARK-Nachbarn beantworten zu können, hat CURRENTA kurz nach dem Ereignis am 27.07.2021 eine Nachbarschafts-Hotline geschaltet. Hier wurden die Anrufe aus der Bevölkerung angenommen und schnellstmöglich beantwortet. Bis zum 5. September wurden rund 2.560 Gespräche geführt. Wegen des immer geringer werdenden Anrufaufkommens konnte Anfang September die Nachbarschaftshotline wieder in den Regelbetrieb als Sicherheitstelefon des CHEMPARK überführt [...]

Explosion im Currenta-Entsorgungszentrum: Erstes Zwischengutachten enthält Hinweise zur Ursache

30.08.2021|

Eine chemische Reaktion hat vermutlich zur Explosion von Tank 3 des Tanklagers der Sonderabfallverbrennungsanlage am 27. Juli 2021 in Leverkusen-Bürrig geführt. Das hat die Bezirksregierung Köln heute in der Sitzung des Rates der Stadt Leverkusen unter Berufung auf den ersten Zwischenbericht zur Brandursachenermittlung bekanntgegeben. „Die Ergebnisse dieses Zwischenberichts passen zu unseren bisherigen Erkenntnissen“, erklärt Currenta-Geschäftsführer Hans Gennen. „Sie sind ein [...]

CURRENTA bietet Bürgersprechstunden zu Explosionsereignis in Bürrig an

19.08.2021|

Anmeldungen für die Termine im Nachbarschaftsbüro Leverkusen mit Hans Gennen, Geschäftsführer von Currenta, jetzt möglich In der kommenden Woche wird Hans Gennen, Chief Operating Officer des Chempark-Managers und -Betreibers Currenta, an drei Terminen Sprechstunden für Bürgerinnen und Bürgern anbieten. Interessentinnen und Interessenten können während der Termine am Dienstag, den 24. August zwischen 13:00 und 14:30 Uhr, Mittwoch, den 25. August [...]

Currenta beantwortet Fragen im Leverkusener Stadtrat

19.08.2021|

Im Verlauf der Sondersitzung des Rates der Stadt Leverkusen am 19.08.2021 stellte sich Lars Friedrich, Leiter des Chemparks, den Fragen der Abgeordneten. Ausführlich erläuterte er den zu diesem Zeitpunkt aktuellen Stand der Erkenntnisse. Die Bandbreite der Fragen reichte dabei von möglichen Szenarien zur Unfallursache, über Fragen zur Zusammensetzung der im Verlauf der Explosion im Tanklager freigesetzten Rußpartikel bis zum [...]